Data Science im KMU – Erfolgreicher Start einer Workshop-Reihe für Unternehmen der Region und Studierende der FH-Südwestfalen

Datenanalyse in Unternehmen wird zukünftig immer wichtiger, um die Digitalisierung voranzutreiben und neue Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung von Prozessen zu finden oder neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Unter dem Schlagwort „Big Data“ hat die Nutzung von Prozess- und Unternehmensdaten bei größeren Firmen längst Einzug gehalten, um z.B. eine bessere Transparenz aller Unternehmensprozesse zu erreichen, verbesserte Service- und Wartungskonzepte zu entwickeln oder neue Geschäftsmodelle durch z.B. neue Dienstleistungsangebote zu etablieren.

Die Workshop Reihe „Data Science im KMU“ hat zum Ziel, studentische Projekte in Kooperation mit Unternehmen der Region zu initiieren, um im Kontext von Industrie 4.0 Anwendungen zur Datenerhebung, Datenanalyse und Datennutzung in den Unternehmen voranzutreiben.

Die Auftaktveranstaltung fand am 17. Oktober 2018 an der FH-SWF in Meschede statt. Im Bild links Christian Hoffmeister (Schrauben Betzer GmbH & Co. KG) im Gespräch mit Prof. Dr. Jürgen Bechtloff (FH-SWF), Prof. Dr. Thomas Kopinski und Studierende des Kurses „Introduction to Data Science“.

Unternehmen stellten in dem Workshop erste Ideen zur zukünftigen intensiveren Nutzung von Daten vor. Gemeinsam wurden daraus Aufgaben für studentische Projekte formuliert.

Die Studierenden bearbeiten diese Aufgabenstellungen innerhalb ihrer Wahlpflichtfächer. Sie werden durch ihre Betreuer in der Hochschule sowie durch Kontakte ins Unternehmen dabei begleitet. Die Ergebnisse werden am Ende des WS18/19 den Unternehmen vorgestellt, um Ideen zur realen Umsetzung in den KMU zu generieren.

Kontaktanfragen: Dipl. Ing. Jürgen Burghardt
Projektkoordinator „Mittelstand 4.0 Südwestfalen“
burghardt.juergen @ fh-swf.de
Fachhochschule Südwestfalen – Fachbereich Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften